FHS Essay – Kann man einem Messie beim Aufräumen helfen?
In einem weiteren Film für den FHS «Wissenskanal», geht es um die Frage, ob man einem Messie beim Aufräumen helfen kann. Diese Frage stellt sich insbesondere dann, wenn die betroffene Person in einer Institution lebt und professionell begleitet wird. FHS-Weiterbildungsabsolventin Corina Giger arbeitet seit einigen Jahren in einer Teilzeit betreuten Wohngemeinschaft für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung. Dabei begegnet sie immer wieder Personen mit einem Messieverhalten. Ihre MAS-Arbeit hat Corina Giger deshalb über den «Umgang mit dem Messie-Syndrom im Spannungsfeld von Lebensbewältigung und Sozialintegration» geschrieben. Sie hat an der FHS St.Gallen den MAS in Psychosozialer Beratung absolviert.  

Im Auftrag der Fachhochschule St.Gallen, haben wir die Lancierung eines filmischen Wissenskanal konzipiert und mehrere Videoessays umgesetzt. Weitere Filme befinden sich in der Produktion.
In den essayistischen Filmen werden persönliche Geschichten aus dem Praxisalltag der Studierenden, mit der Wissens- und Fähigkeitsvermittlung der FHS St.Gallen kombiniert. Der Kanal soll eine breite Streuung von mit der FHS St. Gallen in Verbindung gebrachtem Wissen ermöglichen und die Schule so als Ort der aktiv gelebten und praxisnahen Wissensvermittlung positionieren.



Idee und Umsetzung  Drehtag
Kamera Mike Krishnatreya
Musik Benjamin Noti